info@bz-linde.ch  |  Tel.: 041 984 29 29

Aktuelle Informationen

Schutzkonzept COVID-19 - Dringliche Sofortmassnahmen zur Eindämmung von COVID-19

Das Schutzkonzept des Betagtenzentrum Linde stützt sich auf das Konzept "Abgestufte Schutzmasssnahmen COVID-19 in Pflegeheimen - Mindeststandard" der Dienststelle für Soziales und Gesellschaft des Kantons Luzern (DISG) vom 26.08.2020 ab. Am 17. Oktober 2020 entschied die DISG, infolge erhöhter Fallzahlen im Kanton Luzern, die Stufe 5 einzuberufen.

Der Luzerner Regierungsrat hat dringliche Sofortmassnahmen zur Eindämmung des Virus beschlossen. 

Curaviva Luzern, als Kantonalverband der Pflegeheime Luzern, hat gegenüber dem Gesundheits- und Sozialdepardement des Kantons Luzern auf das Besuchsverbot reagiert und die zielgerichtete Einschränkung des Besuchsrechtes beantragt. Nach Prüfung deses Antrages hat der Regierungsrat die Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie vom 13. Oktober 2020 angepasst.


Sie treten ab Montag, 02. November 2020, in Kraft. 

Herzliche Gratulation zur erfolgreichen Weiterbildung

Stefanie Kränzlin hat im August 2020 mit Erfolg den Lehrgang "Teamleitung im sozialen und sozialmedizinischen Bereich" bei der Curaviva abgeschlossen.
Während 25 Kurstagen erhielt sie umfassende Kompetenzen in der organisatorischen und personellen Führung eines Teams ermittelt.
Wir freuen uns mit Stefanie über den erfolgreichen Abschluss und wünschen ihr weiterhin viel Freude in der Leitung Hauswirtschaft.

 

Start in die Berufswelt

Am 3. August 2020 starteten zwei neue Lernende und eine Praktikantin beim Betagtenzentrum Linde ihre Ausbildung. Wir heissen die drei herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Freude bei der Ausübung und beim Erlernen ihres gewählten Berufes.

Fachfrau Betreuung                 Fachfrau Gesundheit               Juveso-Praktikum
Selina Bühler                             Gina Marbacher                       Lisa Lumme

Herzliche Gratulation zur erfolgreichen Weiterbildung

Selina Sauser hat im vergangenen Jahr erfolgreich den Behandlungspflegekurs abgeschlossen.
In 160 Unterrichtseinheiten wurde das nötige Rüstzeug, um qualifiziert in der Pflege arbeiten zu können, erlernt. 
Wir freuen uns mit Selina über den erfolgreichen Abschluss und wünschen Ihr weiterhin viel Freude im Pflegeberuf.

Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss

Aussergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung, die mit viel persönlichem Engagement und Willen erreicht werden, sind tolle Meilensteine im Berufsleben.

Zum erfolgreichen Lehrabschluss als Fachfrau Betreuung durfte Sara Cerdeira am Mittwoch, 15. Juli 2020, Gratulationen vom ganzen Team und von den Bewohnenden entgegennehmen.

Zufolge der besonderen COVID-19-Umständen konnte dieses Jahr die Lehrabschlussfeier mit der Diplomübergabe nicht wie gewohnt im Berufsbildungszentrum abgehalten werden. 
Umso mehr gelang es - den noch in Ausbildung stehenden FAGE- und FABE-Lernenden - für Sara einen feierlichen, herzlichen Lehrabschluss zu organisieren.

Der frischgebackenen Absolventin wünschen wir für die weitere berufliche und private Laufbahn das Allerbeste.

Corona-Virus - weitere Lockerungen

Es freut uns, dass ab dem Mittwoch, 24. Juni 2020, die Besuchsmöglichkeiten gelockert werden. Mit den neuen Besuchsregeln ist es wieder möglich, direkt mit den Bewohnenden unter Einhaltung der Distanzregel zu sprechen, was für alle Beteiligten grosse Erleichterung bedeutet.
Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem unten angefügten Merkblatt "Lockerung Besuchsregelung".

Wir weisen darauf hin, dass die Hygiene und Distanzregeln weiterhin strikte einzuhalten sind. 

12. Mai 2020 - internationaler Tag der Pflege

Am 12. Mai 2020 feierte das Betagtenzentrum Linde mit den Mitarbeitenden den internationalen Tag der Pflege. Anlässlich dieses wichtigen Tages erhielten alle Mitarbeitenden den Button "der wichtigste JOB der Schweiz" als Erkennungszeichen.
Alle anwesenden Mitarbeitenden der Langzeitpflege versammelten sich am Morgen vor dem Eingang des Betagtenzentrum Linde zu einem Fotoshooting. Die Zentrumsleitung Jacqueline Meier dankte den Mitarbeitenden anschliessend mit dem Lied "Es Drockli voll Liebi" und symbolisch mit einem Schoggiherz.
Überraschend erschienen einige Bewohnende und einige Mitarbeitende von den anderen Abteilungen im Hintergrund und dankten den Mitarbeitenden der Langzeitpflege mit einem grossen Applaus, welcher herzlich und sehr eindrücklich war.

Musikalische Unterhaltung bereitet den Bewohnenden Abwechslung und Freude

In der Zeit der Isolation können die Bewohnenden wöchentlich an einem tollen Aktivierungsprogramm teilnehmen. Nicht zu kurz kommen auch die Jasskarten. Zudem bereiten die Angehörigen mit einem Telefonanruf, einer schönen Karte, mit der Abgabe von Blumen oder anderen Präsenten oder einem Besuch in der Begegnungszone viel Freude.  
Nicht zu missen sind aber auch die Platzkonzerte, welche fast wöchentlich für Abwechslung und Freude sorgen. Schöne Musik hören, mitsingen und schaukeln und anschliessend einen Kaffee und hauseigenen Kuchen geniessen, all das lockert die Situation fröhlich auf.

Allen, welche eine musikalische Darbietung machen, gilt an dieser Stelle ein grosses Dankeschön! 

Jeder schöne Moment ist in Zeiten wie diesen Gold wert.

© Copyright 2018 | LINDE